Klassiker

Veröffentlicht am 15.03.2016 von nemesis

0

Andralls – Force Against Mind

Das ist ein gefundenes Fressen für die Thrash-Liga. Mit von der Partie sind auch hier keine unbekannten Gesichter, wie etwa Alex Coelho. Andralls lassen auf ihrem neuen Album härtetechnisch kaum was anbrennen, auch wenn ich den Satz, der sich im Info findet, Andralls seien die Sepultura des neuen Jahrtausends nicht so ganz verstehen kann, denn Sepultura in die reine Thrash-Ecke zu schieben, schrammt am wenig am Ziel vorbei. Als guter Anhaltspunkt dienen bei Andralls Combos wie Kreator und Destruction, wobei erstere doch ein wenig gemäßigter unterwegs sind. Zwar nicht weniger heavy, dafür aber umso düsterer und weniger quirlig wie Andralls.

Denn das sind die Jungs auf alle Fälle. So ´ne richtige Pause gönnt sich der Vierer auf Force Against Mind wahrlich nicht, vielmehr bringt man die Stücke schnell auf den Punkt, bolzt, was das Zeug hält, lässt sämtlichen Frust und Biss ungefiltert raus, das Ganze aber stets sinnig, in sich stimmig und ohne Chaos zu veranstalten. Di Stücke haben Hand und Fuß, verfügen über ein technisch mehr als nur gutes Niveau, halten einige kleine Überraschungen und gute Ideen bereit und es wäre gelacht, wenn die Szene damit nichts anfangen könnte.


Tags: , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht