Themen

Veröffentlicht am 10.03.2016 von nemesis

0

CD-Geheimtipps – Dissection Maha Kali

Umstrittene Hintergründe

Unter dem Titel Rebirth Of Dissection und mit neuem Line-up kommt diese Single der Melodic Death-Metaller daher. Sieben Jahre hatte es gedauert, bis die Band sich wieder ans musikalische Werk machen konnte.

Sänger und Gitarrist Jon Nödtveidt verbrachte – wie manche vielleicht nicht oder nicht mehr wissen – wegen Beihilfe zum Mord sieben Jahre hinter Gittern. Zu irgendwelchen Wertaussagen und Kommentaren lass ich mich hier nicht hinreißen, der neue Song Maha Kali schlägt eigentlich eher leise und abgespeckte Töne an, trifft sicher nach wie das Genre, doch liegt der Schwerpunkt eindeutig auf eingängiger Melodie und klaren Arrangements ohne Geknüppel und sonstigem.

Ich würd´s eher als Düster Metal bezeichnen, bei dem sich auch weibliche Chorgesänge tummeln. Irgendwie ist das Stück aber schon langweilig. Sorry. Der zweite Track mehr gibt es hier auch nicht), „Unhallowed“ als neue Version, gibt schon mehr Gas und knüppelt in bester Black-Death-Metal-Manier, haut mich aber auch nicht wirklich vom Hocker. Fans dieser Musikrichtung dürften das Stück eh kennen.

Es sind hier durchaus Ansätze zur Abwechslung da und gerade im Gitarrenbereich kommt der Song klasse – ein kleiner Kick fehlt aber irgendwo noch. Das Material greift nicht richtig, wirkt nicht von Herzen. Technisch gibt es nichts auszusetzen.

photocredit: By Dissection_live_in_2005.jpg: Shadowgatederivative work: Elizabeth Bathory (Dissection_live_in_2005.jpg) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Tags: ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht